Lampe anschließen – so macht man es richtig

lampe anschließenIn der neuen Wohnung die Lampe anschließen. Diese Aufgabe trauen sich viele Umziehende nicht alleine zu. Die Angst vor einem Stromschlag sowie das Unterschätzen der eigenen handwerklichen Fähigkeiten führen in der Regel dazu, dass in diesem Fall auf die Hilfe eines Elektrikers oder kompetenten Familienmitglieds zurückgegriffen wird. Für den Fall, dass gerade niemand zur Verfügung steht, können wir Abhilfe schaffen. Dazu zeigen wir in unserer Anleitung in vier einfachen Schritten, wie man problemlos eine Lampe anschließen kann.

Lampe anschließen – unsere Anleitung in vier Schritten:

Schritt 1: Sicherung abschalten

Dies ist der erste und wichtigste Schritt unserer Anleitung zum Thema Lampe richtig anschließen. Es sollte immer zunächst die entsprechende Sicherung abgeschaltet werden. Diese Vorsichtsmaßnahme gewährleistet, dass beim Anbringen der Lampe nicht die Gefahr eines Stromschlags besteht.

Wichtig: Das Ausschalten des Lichtschalters reicht nicht aus. Wer unsicher ist, kann vor dem Anbringen der Lampe mit einem sog. Phasenprüfer (im Baumarkt oder Elektrofachhandel schon für ca. 2€ erhältlich) testen, ob noch Reststrom fließt.

Schritt 2: Lüsterklemme anbringen und Schrauben lösen

Wenn nötig, sollte beim Anschließen der Deckenleuchte zunächst eine Lüsterklemme angebracht werden. Durch diese werden die Kabel der Lampe mit denen aus der Decke verbunden. Lüsterklemmen lassen sich, falls nicht schon vorhanden, vor dem Anbringen der Lampe ebenfalls im Baumarkt oder Elektrohandel für ca. 1€ kaufen.

Anschließend werden die kleinen Schräubchen an der Klemme gelöst, damit die Kabel miteinander verbunden werden können.

Schritt 3: Kabel miteinander verbinden

In der Regel ragen jeweils drei Drähte in der gleichen Farbe aus der Wand und aus der Lampe. Diese müssen durch die Lüsterklemme beim Lampe Anschließen jeweils miteinander verbunden werden.

  • Grün-Gelbes Kabel: Der Schutzleiter (Sicherheitskabel als Schutz vor elektrischen Schlägen) wird als Erstes in die Lüsterklemme gesteckt.
  • Blaues oder graues Kabel: Nun gilt es beim Anbringen der Lampe, den Neutralleiter (trägt zur Verteilung der elektrischen Energie und zur Erdung bei) in den entsprechenden Slot einzuführen.
  • Schwarzes oder Braunes Kabel: Schließlich wird der Außenleiter (ugs. auch Phase genannt; dient zur Übertragung und Verteilung elektrischer Energie) mit der Lüsterklemme verbunden, um die Lampe richtig anzuschließen.

In Altbauten kann es auch vorkommen, dass statt drei nur zwei Kabel aus der Decke ragen, nämlich der Neutralleiter und der Außenleiter. In diesem Fall wird beim Deckenleuchte Anschließen der Schutzleiter gemeinsam mit dem Neutralleiter in einen Slot gesteckt. Bei isolierten Lampen kann auf einen Anschluss des Schutzleiters verzichtet werden.

Sind alle Kabel miteinander verbunden, werden die Schrauben der Lüsterklemme wieder fest angezogen.

Schritt 4: Lampe anbringen und Strom anschalten

Schließlich wird die Lampe unter Zuhilfenahme eines Hakens an der Decke angebracht werden. Die Kabel können hinter einem Kabeldeckel versteckt werden. Wenn die Deckenleuchte angeschlossen ist, kann auch die Sicherung wieder angeschaltet werden. Bei richtigem Anschließen der Lampe sollte jetzt bei Betätigung des Lichtschalters die Glühbirne brennen.

Lampe anbringen – jetzt sind Sie dran

Dank unserer Anleitung „In vier Schritten eine Lampe anbringen“ sollte es Ihnen nach dem Umzug in die neue Wohnung möglich sein, diese Aufgabe selbst zu übernehmen. Seien Sie trotzdem immer vorsichtig und denken Sie unbedingt daran, vorher die Sicherung herauszudrehen. Die Gefahr eines Stromschlags sollte selbst bei vorsichtiger Vorgehensweise auf keinen Fall unterschätzt werden. Wenn Sie diesen Hinweis berücksichtigen, sollte dank unserer Hilfe das Lampe Anschließen kein Problem mehr darstellen.

Bildquelle: Carsten Jünger / pixelio.de

2 Gedanken zu „Lampe anschließen – so macht man es richtig

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>